Dior Modenschau in Lecce

Eine Mischung aus apulischen Traditionen, Handwerkskunst und Haute Couture. Nach Los Angeles und Marrakesch fand zum ersten Mal die Modenschau Christian Dior in Italien im Herzen des Salento statt.

Die eindrucksvolle Piazza Duomo von Lecce war der Ort, an dem das bekannte französische Modehaus die Dior 2021-Kollektion präsentierte, die von der künstlerischen Leiterin Maria Grazia Chiuri signiert wurde und aus Salento stammt.

Eine Performance, bei der Musik, Tanz und Mode im Mittelpunkt einer fabelhaften Szenografie standen. Gleichzeitig erweckten Tänzer und Musiker die Modenschau auf der Piazza Duomo zum Leben, eingerahmt von den Lichtern, traditionellen Lichtarchitekturen, die typisch für die apulischen Stadtfestivals sind und von der Künstlerin Marinella Senatore neu interpretiert wurden und zu echten Installationen zeitgenössischer Kunst wurden.

Zu den Gästen des Höhepunkts des Salento-Sommers gehörten die Influencerin Chiara Ferragni, die Schauspielerin Stefania Rocca mit ihrem Ehemann Carlo Capasa, Präsident der Nationalen Modekammer, sowie der Magnat der LVMH-Gruppe, Bernard Arnault der die Marke Dior gehört.

Eine Show, die dank der Interpretationen des Taranta-Nachtorchesters unter der Leitung von Paolo Buonvino einzigartig ist. Zum Abschluss der Veranstaltung die Permomance von Giuliano Sangiorgi aus der Negramaro-Musikgruppe, begleitet von den Noten des Klaviers.

Ein charismatisches künstlerisches Projekt, das Lecce und Salento in die Welt der Haute Couture projizieren soll und dass die Schönheit und Exzellenz unserer Gebiete unauslöschlich in den Mittelpunkt gerückt haben. Eine große Ehrerbietung der wunderbaren und unglaublichen Meisterschaft seiner Handwerker, die eine weltweite Wirkung haben soll.

Weitere Informationen finden Sie auf der Dior-Website